waldreich

Waldlandschaft

1200 Hektar groß ist das Gebiet des Möllner Stadtwaldes. Er bietet einen vielfältigen Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten und sorgt in der Eulenspiegelstadt für ein gutes Klima, frische Luft und sauberes Grundwasser. Auf Grund der stadtnahen Lage spielt die Erholungsfunktion des Waldes neben der Wirtschafts- und Naturschutzfunktion eine entscheidende Rolle. Zahlreichen Radrouten, Wander- und Reitwege ermöglichen, die Natur rund um die Möllner Altstadt zu erleben. Bänke und Schutzhütten laden ein, inne zu halten und zu pausieren. Am Westufer des Lütauer Sees und im Bereich des Langen Moores ermöglichen die Stationen des Naturerlebnispfades, der vom Naturparkzentrum betreut wird, neue Einblicke in den Lebensraum Wald.

 

Das Möllner Waldgebiet wird vom städtischen Team des Stadtwaldes fachmännisch betreut und so ist über viele Jahrzehnte ein gesunder Mischwald entstanden. Neben großen Buchen und alten Eichen findet man genau so Kiefern und andere Nadelhölzer. Besonders im Herbst kommt durch die überschwengliche Farbenpracht im Indian Summer die Vielfalt der Gewächse zu Vorschein. Planen Sie doch schon heute Ihren Aufenthalt im Herbst in Mölln. Das attraktives Pauschalangebot "Indian Summer" haben wir für Sie bereits geschnürt.

 

In Mölln ist das Holz aus dem Möllner Wald auch ein wirtschaftliches Gut. Man findet aber auch stehendes und liegendes Totholz, was aber, wie man vom Namen her vermuten könnte, alles andere als lebensfeindlich ist. Totholz bezeichnet vielmehr einen Lebensraum für Käfer, Insekten, Pilze, Reptilien, Vögel und Säugetiere. Glauben Sie also nicht unser Wald sei vernachlässigt - er ist kern gesund!

Indian-Summer-Barometer

Indian-Summer-Barometer

Wir verraten Ihnen wie weit die Blätter sich bereits gefärbt haben.