Wege in eine Kur

Natürlich können Sie auf eigene Kosten zur Kur fahren. Aber fast jeder hat einen Anspruch darauf, die Kosten für eine Kur ganz oder teilweise ersetzt zu bekommen. Erster Ansprechpartner ist immer Ihr Arzt (Hausarzt, Betriebsarzt oder Vertrauensarzt). Er bescheinigt die Dringlichkeit einer Kur. Abhängig davon, ob Sie erwerbstätig sind oder nicht (z.B. Rentner), entscheidet sich, wer die Kosten der Kur trägt: die Rentenversicherung (erwerbstätig) oder die Krankenkasse (nicht erwerbstätig).

Die Rentenversicherung macht die Bewilligung der Kur von bestimmten persönlichen und versicherungsrechtlichen Voraussetzungen abhängig (bitte erfragen!). Mit dem Bezug von Altersrente endet der Anspruch auf Gewährung einer Kur durch die zuständige Rentenversicherung. In diesem Fall erbringt die Krankenkasse entsprechende Leistungen.
 

Die ambulante Kur (Vorsorge- oder Rehabilitationskur, offene Badekur)

Bei dieser Kur können Sie den Kurort und die Unterkunft in Absprache mit Ihrem Arzt weitgehend frei wählen. Die Kosten für die ärztliche Behandlung werden in der Regel voll übernommen. Für die Kurmittelkosten ist eine Eigenbeteiligung zu entrichten. Für alle weiteren Kosten einer Kur (Unterkunft, Verpflegung, Kurtaxe, Fahrtkosten, etc.) kann ein pauschaler Zuschuß gewährt werden.

 

Die stationäre Kur

Sollte eine ambulante Kur nicht ausreichen, kann der Sozialversicherungsträger eine stationäre Kur bewilligen. Im Unterschied zur ambulanten Kur werden hier die gesamten Kosten übernommen. Allerdings ist für jeden Tag der Kur eine Selbstbeteiligung zu entrichten. Schließt sich die Heilbehandlung unmittelbar an einen Krankenhausaufenthalt an, ist die Zuzahlung u.U. günstiger geregelt.

 

Über die aktuellen Zuzahlungssätze und Indikationen mit geringeren Zuzahlungssätzen informiert Sie Ihr Versicherungsträger.

Alle Angaben ohne Gewähr

Kneipp-Treten im Kneipp-Tret-Becken direkt im neu gestalteten Kurpark © photocompany
Die Kneipp-Kur

Seit Kneipp ist die Wirkung des Wassers auf Körper und Geist bekannt. 1,5 bis 2 Liter soll ein Erwachsener täglich trinken. Reines, klares Wasser löst Ablagerungen im Körper und unterstützt die Ausleitung.

Details
Das Historische Rathaus auf dem Möllner Marktplatz © Jochen Buchholz
Kurtaxe in Mölln

Um Ihren Aufenthalt in unserer Stadt so angenehm wie möglich machen, hilft uns unter anderem Ihr persönlicher Beitrag in Form der Kurtaxe. Sie erhalten dadurch viele Vergünstigungen und Angebote.

Details