Radrundtour Schloss Wotersen

Diese Tour startet am Historischen Rathaus auf dem mittelalterlichen Marktplatz und verläuft entlang der Hauptstraße zum Radweg des Grambeker Weges. Entlang an Wald und Feldern durch das kleine Dorf Grambek, an den Fischteichen und dem wunderschön gelegenen Golfplatz vorbei Richtung Göttin.

 

Das Naturschutzgebiet „Talhänge von Göttin“ ist Bestandteil des Europäischen ökologischen Netzes „Natura 2000“, dieses Netzwerk basiert auf der von der Europäischen Union beschlossenen „Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie“ und der „Vogelschutzrichtlinie“. In der „Lauenburgischen Wärmeheide“ findet man Pflanzenarten wie Sandstrohblume, Heidegünsel, Bibernelle, Grasnelke mit ihren speziellen Tierarten.

 

Weiter geht es Richtung Güster entlang des Elbe-Lübeck-Kanals an den Prüß-Seen vorbei. In Siebeneichen biegen wir Richtung Roseburg ab und fahren weiter nach Wotersen.

 


Hier auf dem Gut Schloss Wotersen wurde die ZDF-Reihe „Das Erbe der Guldenburgs“ (1987-1990) gedreht, auch beim Schleswig-Holsteinischem Musikfestival ist das Schloss regelmäßig Veranstaltungsort.

 


Wieder an Feldern und Wiesen vorbei führt die Tour nach Tramm und Breitenfelde. Dort biegt man wieder hinab an den Elbe-Lübeck-Kanal und ist Richtung Mölln fahrend auf einem Teilstück der „Alten Salzstraße“ angekommen.

Tour im Überblick

Höchster Punkt

54m

Länge der Tour

38km

  • Natürlicher Sand- bzw. Waldweg
  • geringer Schwierigkeitsgrad, gut für Familien mit Kindern geeignet
  • weitestgehend frei von Verkehr
  • Strecke bestens geeignet für Touren- und Tagesfahrer
Kontakt