Am 12.10.2017

Die Greifvögel im Kreis Herzogtum Lauenburg - Teil 1 Taggreifvögel

23879 Mölln

Als »Raubvögel« wurden sie früher durch Falle, Flinte und Giftköder fast ausgelöscht. Als der WWF (World Wide Fund for Nature) gemeinsam mit dem Deutschen Jagdschutz-Verband 1968 das Seeadlerschutzprojekt begann, waren es dann die »modernen« Pestizide, wie das DDT, die die Embryonen schon in den Gelegen absterben ließen. Thomas Neumann hat seit 50 Jahren Greifvogelschutzprojekte – speziell auch in unserem Kreis – durchgeführt. Heute leben hier zwölf Greifvogelarten als Brutvögel, mindestens acht Arten – darunter sogar der Gänsegeier – besuchen unseren Kreis oder überwintern hier. Der Referent wird anhand von Fotodokumenten und Präparaten das geheimnisvolle Leben der Greife darstellen.

Downloads
Termine
  • Am 12.10.2017

    Um 19:30 Uhr

Preis

Kostenlos

Veranstaltungsort

Stadthauptmannshof
Hauptstraße 150
23879 Mölln

Kontakt

Stiftung Herzogtum Lauenburg

Hauptstraße 150
23879 Mölln