Am

Bild – Ereignis – Bild: Karl-Heinz Kock

23879 Mölln

KulturSommer am Kanal 2017

Karl-Heinz Kock, geb. 1939, ist ein Vertreter der Informellen Malerei, der Kunst der Nichtform oder Kunst ohne Form, wobei Form die Gegenstandsform meint.

Sein Ziel ist nicht die realistisch-malerische Nachgestaltung der Natur, sondern die Auflösung der gegenständlichen Wirklichkeitsformen in abstrakte Bildelemente. Ausgangspunkt seiner Bilder sind entweder ein Ausschnitt der gesehenen Umwelt, der den Künstler in Form, Farbe oder Struktur anspricht und zur Gestaltung reizt oder es sind meist freie Kompositionen, die sich aus dem Umgang mit den bildnerischen Mitteln ergeben. Der Einsatz von Strukturen, Texturen und Farbspuren, sowie ein spontaner Arbeitsprozess ergeben eine neue, autonome Bildwelt.

Die Bildfläche wird zum Spannungsfeld bildnerischer Kräfte, sie gibt nicht Sichtbares wieder, sondern macht Abläufe parallel zur Natur sichtbar.

Kock sagt: „Ein Bild wird nicht gemacht, sondern es ereignet sich“.

Entdecken Sie die Bildwelten von Karl-Heinz Kock, die im Betrachter eigene Gedanken und Gefühle entstehen lassen im Medaillongebäu.de des Stadthauptmannshofes.

Vernissage am Sonntag, den 9. Juli um 14 Uhr

 

http://www.kultursommer-am-kanal.de

Downloads
Preis

Kostenlos

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Stadthauptmannshof
Hauptstraße 150
23879 Mölln

Kontakt